Am Wintermorgen

   

auf straßen und steigen

eine frisch gewebte decke

gefrorenen atems

schuldiger wie unschuldiger

 

dicker reif

streichelt schlafende fahrkäfige

geschmückt ihre scheiben

mit bizarren blumenbildern

vom liebeskrank klirrenden frost

 

achtlos zur arbeit aufbrechende

kratzen an der idylle

bald haben sich

spuren in spuren verloren

Advertisements
Published in: on 2. Januar 2010 at 06:42  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

idyll am morgenkamin

   

sonnenschutzcremefrei nackt

springe ich

in trinkfrisches

bergseewasser

vor meiner hütte

 

erfrischt knülle ich

verteidigungsminister

geheißene berufskrieger

zur fußballgroßen

papierkugel zusammen

lege hölzerne

waffenfabrikanten

luftig sich

überkreuzend

darüber

schichte verharzte

bankerscheite

ein paar ölige

stromkonzernisten

und wer noch heiß ist

auf geiz ist geil

zur pyramide

 

warum

zögere ich

sie anzünden?

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:41  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

Körpersprachen

   

eine
war neun
ihr nacktes
entsetzen
half
einen krieg
abzuurteilen

 

eine
war zweiundzwanzig
ihr nacktes
entsetztes
hündchen
reichte für
kurze entrüstung  

 

heute würde

nacktes entsetzen
einer neunjährigen
abzubilden
abgeurteilt
als pädophil
bevor es kriege
stört

 

 

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:39  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

ausgang

   

sie steht

als wäre es

völlig normal

vor mir

diese uniform

diese

kampfuniform

tarnfarben

deutsche ärmel

 

sie küsst

ein mädchen

in seinen armen

und bleibt mir

feind

im besetzten land

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:37  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

gott ist groß

   

hab die dunkelheit gesehn

will kein feuer mehr verstehn

mama sagte mach jetzt schluss

warf mein gewehr flugs in den fluss

 

dabei hätt ich es gebraucht

als papas körper noch geraucht

 

mama noch ist hier nicht schluss

hol die waffe aus dem fluss

 

mama was ich schon gesehn

reicht zur sonne fortzugehn

mama nur den einen schuss

mama und danach ist schluss

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:35  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

Albtraum Aladin

 

Gerade

als er sich

in die

märchenhaft

schöne frau

verliebte

legte sich

ein fliegender

bombenteppich

über ihn

 

nächtens

im mondlicht

ruft er

nach mir

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:34  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

flugzeuge

   

als friedenskind

fürchtete ich

den weg

zwischen bahndamm

und seeufer

 

letzte dampfloks

spuckten funken

in den frühling

verbrannten stroh

zum geruch von

zu hause sein

 

von weitem steuerten

flugzeuge

das ufer an

wie konnte ich

sicher sein

sie brächten

keinen anderen brand

 

 

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:32  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

kein wiegenlied

   

wenn

auf steigendem wasser

fische den regenbogen erklettern

ist frieden

 

wenn leere nussschalen

einsamen segels im wind schaukeln

ist frieden

 

wenn niemand mehr

dem gesang der gegangenen

lauscht

ist frieden

 

schlafe nur

schlafe

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:31  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

Unschuldsblick

   

Ich

habe noch nie

einen menschen getötet

versichert das auge

das gut geübt

den feind

anvisiert

dem finger

 

immer

bist du es

der abdrückt

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:29  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

Abu

   

Du schautest hin

 

so also sehen

sieger aus

in Bagdad

und anderswo

 

friedlich geschossene

fotos

verewigten es

 

mir zeigte es

ihre wahre größe

als urin

meinen fremdgeborenen

bruder

abduschte

 

wer spielte

nicht alles

das lied vom

abscheu

ein unkenntlich gemachter

schwanz

gab nicht mehr her

ein frei hängendes stück

des die erde schändenden

tieres

 

du warst entsetzt

und

hast es längst vergessen

1Ein Freund riet mir bereits, dieses Gedicht nicht ohne Anmerkung seines Anlasses zu veröffentlichen. Zu viele wüssten in absehbarer Zeit wirklich nicht mehr, dass sich amerikanische Söldner im Irak mit Fotos von Folterspielen mit gedemütigten Gefangenen gebrüstet haben…

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:28  Schreibe einen Kommentar  
Tags: