Am Wintermorgen

   

auf straßen und steigen

eine frisch gewebte decke

gefrorenen atems

schuldiger wie unschuldiger

 

dicker reif

streichelt schlafende fahrkäfige

geschmückt ihre scheiben

mit bizarren blumenbildern

vom liebeskrank klirrenden frost

 

achtlos zur arbeit aufbrechende

kratzen an der idylle

bald haben sich

spuren in spuren verloren

Advertisements
Published in: on 2. Januar 2010 at 06:42  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

idyll am morgenkamin

   

sonnenschutzcremefrei nackt

springe ich

in trinkfrisches

bergseewasser

vor meiner hütte

 

erfrischt knülle ich

verteidigungsminister

geheißene berufskrieger

zur fußballgroßen

papierkugel zusammen

lege hölzerne

waffenfabrikanten

luftig sich

überkreuzend

darüber

schichte verharzte

bankerscheite

ein paar ölige

stromkonzernisten

und wer noch heiß ist

auf geiz ist geil

zur pyramide

 

warum

zögere ich

sie anzünden?

Published in: on 2. Januar 2010 at 06:41  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,